Sardinien - Inseljuwel im Mittelmeer

sardinien


Reiseverlauf

1. Tag: Fahrt über die Schweiz, Mailand und die Toskana nach Livorno, wo Sie auf der Nachtfähre nach Livorno einchecken. Übernachtung in Doppelkabinen innen, Gelegenheit zum Abendessen an Bord.

2. Tag: Nach Ankunft in Olbia geht es in die nördliche Bergwelt Sardiniens. Erster Stopp ist Tempio Pausania. Die kleine und idyllische Hauptstadt der Gallura liegt auf einem Hochplateau zu Füßen des Monte Limbara. Seinen Charme entfaltet Tempio Pausania vor allem im historischen Ortskern mit den unverputzten Granithäusern. Anschließend geht es weiter nach Castelsardo, einem geschäftigen Ort mit ungewöhnlicher Lage auf einer Landzunge. Der Hafen, eine schöne Innenstadt, Restaurants, Bars, Eisläden und zahlreiche Ladengeschäfte bezaubern die Besucher. Besonders beeindruckend ist dabei die Altstadt, die nur über Treppen und schmale Durchgänge erreichbar ist. Nach einem Aufenthalt geht es weiter nach Santa Teresa di Gallura. Der Landstrich von Santa Teresa ist schon seit Urzeiten bewohnt: Erste Spuren gehen auf die Nuraghen zurück, Römer nutzten die Granitfelsen am nahegelegenen Capo Testa als Steinbruch und die letzten Hippies aus den 1970-er Jahren leben noch heute in Höhlen und zwischen Granitblöcken im legendären Valle della Luna. Am Abend erreichen Sie die Costa Smeralda und beziehen Ihr Hotel.

3. Tag: Nach dem Frühstück entdecken Sie die Costa Smeralda. Von Capo Figari aus kann man die ganze Küstenregion überblicken. Auch das aus Kalkbergen bestehende Vorgebirge ist reizvoll und lockt mit Badebuchten, steil zum Meer hin abfallenden Felswänden und zum Teil noch unerforschten Höhlen und dem Fischreichtum seiner Gewässer. Im Süden erblickt man das ebenfalls aus Kalkstein geformte Inselchen Figarolo. Ab Palau unternehmen Sie einen Ausflug zu der Inselgruppe La Maddalena. Die aus 7 Haupt- und 62 Nebeninseln bestehende Inselgruppe beeindruckt mit unberührten Landschaften, weißen Sandstränden und reizvollen kleinen Orten direkt am Wasser. Abendessen und Übernachtung im Hotel vom Vortag.

4. Tag: Den heutigen Tag verbringen Sie im Herzen der Insel. Die Gegend um Nuoro, Orosei und Dorgali fasziniert durch menschenleere Ebenen, aufregende Serpentinenstraßen und wilde Naturlandschaften. Dieser Tag bildet einen großartigen Kontrast zum Vortag und zeigt wunderschön die abwechslungsreiche Vielfalt der Insel auf. Zunächst besichtigen Sie Nuoro, wichtiges Industriezentrum der Region. Auf den Monte Ortobene, dem Hausberg Nuoros, befindet sich die bekannte Erlöserstatue. Wer an ihrem Zeh reibt, der mittlerweile schon ganz golden ist, soll laut einer Legende für den Rest seines Lebens Glück haben. Am Mittag nehmen Sie an einem traditionellen Hirtenmittagessen teil. Gereicht werden typisch sardische Spezialitäten in rustikaler Umgebung. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Orgosolo, vor allem durch die zahlreichen Wandmalereien. Am Abend Ankunft im Raum Cagliari.

5. Tag: Schon zu Zeiten der alten Römer wussten die Menschen, wo es am schönsten ist: In einmaliger Lage errichteten sie an der Südküste Sardiniens die Stadt Nora. Noch heute existieren Spuren aus der Antike, wie das gut erhaltene Theater, Mosaikfußböden und weitläufige Thermenanlagen. Mächtige Dünen und das kristallklare Wasser der Costa del Sud sind ein Naturerlebnis. Etwas gespenstisch wirkt dagegen das Iglesiente, einst das bedeutendste Bergbaugebiet Sardiniens. Mitten in der Einsamkeit liegt der geheimnisvolle Tempel von Antas. Den Nachmittag verbringen Sie in Cagliari, der Hauptstadt Sardiniens. Am Giardini Pubblici, dem Stadtpark mit herrlicher Aussicht auf die Umgebung, beginnt die Altstadt. Der viereckige Torre di San Pancrazio wurde von den Pisanern als Festungsturm erbaut. Von hier oben bietet sich ein atemberaubender Blick auf die Stadt. Der Elefantenturm wurde zu Beginn des 14. Jh. erbaut und ist ein Teil der Stadtmauer. Abendessen und Übernachtung im Hotel vom Vortag.

6. Tag: Aus dem flachen Süden fahren Sie nach Oristano. Alle Zitronen und Orangen auf Sardinien stammen aus dieser Region. Sie unternehmen einen Abstecher auf die Halbinsel Sinis, wo sich das weite Areal der archäologischen Ausgrabungsstätte der Hafenstadt Tharros ausbreitet. Vorbei am versunkenen alten Hafen Porto Vecchio gelangen Sie zum Pseudoportikus-Tempel. Westlich davon erhebt sich die Torre di San Giovanni, ein Sarazenenturm aus dem 16. Jh. Über Macomer fahren Sie an die Westküste nach Bosa, ein kleines beschauliches Handwerks- und Weinstädtchen. Die mittelalterlichen Häuser ziehen sich malerisch von der Unterstadt den Hang bis hin zur Oberstadt hinauf. Alles wird überragt vom mächtigen Castello Malaspina. Hier verkosten Sie ein Gläschen Malvasia-Wein bevor es auf dem sardischen "Highway No. 1" entlang der Küste nach Alghero geht.

7. Tag: Am Vormittag besichtigen Sie Alghero. Die von den Genuesen gegründete Stadt hat noch viele Merkmale der Katalanen, die sich im 14. Jh. hier ansiedelten. Sie sehen die Piazza Porta Terra im Zentrum der Altstadt und den Palast der Marchesi von Albis. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt entlang der eindrucksvollen Küste zum Eingang der Neptunsgrotte: zwischen den steil ins Meer abfallenden Felsen öffnen sich von der Natur geformte Räume mit Stalaktiten, Stalagmiten und einem unterirdischen See. Nach dem Besuch Fahrt nach Olbia zum Fährhafen. Übernachtung in Doppelkabinen innen, Gelegenheit zum Abendessen an Bord.

8. Tag: Gegen 07.30 Uhr Ankunft in Livorno, nach der Ausschiffung treten Sie die Heimreise an.


Unterbringung

In Doppelkabinen innen ab Livorno nach Olbia und zurück / in Mittelklassehotels (2 x Raum Arzachena / 2 x Raum Cagliari / 1 x Raum Alghero)


Leistungen

Fahrt im bequemen Reisebus
2 x Frühstück an Bord im Selfservice-Restaurant
Fährüberfahrt Palau - La Maddalena und zurück
5 x Übernachtung mit Halbpension
1x Mittagessen bei Hirten inkl. Wein, Wasser, Schnaps, Tenores-Gesang in Orgosolo
Verkostung von 1 Glas Malvasia
Bootsfahrt zur Grotta di Nettuno und zurück
Eintritt Grotta di Nettuno
Örtliche Reiseleitung vom 2. - 7. Tag
Alle Busfahrten wie beschrieben

Termin / Preise

18.09. - 25.09.2024 Preis pro Person im Doppelzimmer /Doppelkabine innen
€ 1288,--
Mittwoch - Mittwoch
Einzelzimmerzuschlag
€ 224,--

Zuschlag für Außenkabine auf Anfrage














 
TRIO Reisen GmbH - Hansjakobstr. 6-8 - 77773 Schenkenzell - Tel: 07836 / 606 - eMail: info@trioreisen.de